Drei Niederlagen setzte es heute für unsere aktiven Mannschaften.
Unsere 3. Mannschaft verlor gegen den Meisterschaftskandidaten Ettenkirch auswärts mit 0-2.
Die 2. Mannschaft spielte in der ersten Häflte gut mit, gerieten jedoch durch einen völlig unnötig verursachten Elfmeter in Rückstand.
Auf dem kleinen Kunstrasenplatz in Schlachters musste unser Team nun den Druck erhöhen und kam auch zu einigen guten Tormöglichkeiten. Das Ding wollte aber einfach nicht rein und so erzielte Schlachters noch drei Kontertore.

Mit einem 5-1 Erfolg konnte der TSV Schlachters 1 sein Heimspiel gegen die SGM HENOBO 1 gewinnen. Den Gästen war bereits zu Beginn der Partie anzumerken, dass es gegen den Angstgegner ging. Denn In Schlachters tat sich die Spielgemeinschaft in den letzten Jahren immer schwer. Bereits nach sieben Minuten klingelte es das erste Mal. Eine ungefährliche Flanke landete bei Niclas Fischer, nachdem sich zwei HENOBO-Spieler behinderten und einer sogar wegrutschte. Fischer sagte „Danke“ und schob zur Führung ein. Zehn Minuten später zeigte Jonas Hermann seine Klasse, als er bei einem feinen Zuspiel nicht lange fackelte und das 2-0 erzielte. HENOBO schien nun präsenter, ohne jedoch zwingend zu werden. Nach der Pause hatten sich die Jungs von Thomas Kristen viel vorgenommen, wurden aber eiskalt erwischt, als Patrick Schäfer ein Solo mit einem Lupfer zum Zunge schnalzen abschloss und das 3-0 erzielte. HENOBO blieb aber dran und kam nur 5 Minuten später durch einen schönen Treffer von Yannick Glaser wieder zurück in die Partie. Glaser war es auch, der kurze Zeit später einen Kopfball an die Latte lenkte. Aber anstatt des Anschlusstreffers, gelang dem Heimteam das nächste Tor. Schlachters konzentrierte sich nun aufs Kontern und schickte seine schnellen Stürmer auf die Reise. Ein langer Ball landete schließlich bei Kenneth Kohler, der seinen Gegenspieler stehen ließ und den freien Niclas Fischer bediente. Fischer erzielte daraufhin sein zweites Abstaubertor. Das Spiel war gelaufen. Das 5-1 durch Julian Scheuerlein nach einer Ecke war der Schlusspunkt einer einseitigen Begegnung. HENOBO spielte zwar gut mit, Schlachters war jedoch im Abschluss extrem effektiv, sodass der Sieg absolut in Ordnung geht.

Schwarzer Tag für HENOBO

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen