Einen verdienten wenn auch nicht ohne Gegenwehr erkämpften Sieg fuhr die Spielgemeinschaft HENOBO in Eriskirch ein. In der ersten Halbzeit standen die Gäste sehr tief und ließen die Hausherren agieren. Der TSV Eriskirch kam durch einige Standardsituationen zu Tormöglichkeiten, ohne zwingend zu sein. Im zweiten Spielabschnitt verlagerte sich die Partie zunehmend in die Hälfte der Gastgeber. Spannend wurde es ab der 65. Minute. Einen Freistoß von Stefan Philipp konnte der Eriskircher Keeper nur nach vorne klatschen lassen. Stürmer Niklas Anselment stand da, wo ein Torjäger zu stehen hat und schob zum 0-1 für HENOBO ein. Nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer hatte Eriskirch die große Chance zum Ausgleich, aber der SGM Torwart Tobias Roth fischte den Ball bärenstark aus dem Winkel. Die Drangphase des Heimteams mit zwei weiteren guten Möglichkeiten überstanden die Gäste und kamen nach der gelb-roten Karte für Eriskirch zu einigen guten Konterchancen. Eine davon konnte zum entscheidenden 0.2 genutzt werden. Der wenige Minuten zuvor eingewechselte Matthias Lehman – nach langer Pause aufgrund einer Verletzung endlich wieder zurück im Team – flankte flach in die Mitte, wo der ebenfalls eingewechselte Winter-Neuzugang Andrei Irimia goldrichtig stand und mit einem strammen Flachschuss zum Siegtreffer einschob. Nicht unerwähnt soll Yannick Glaser bleiben, der mit einem clever angetäuschten Schuss die Abwehr verwirrte und damit Irimia die gute Torchance erst ermöglichte.

Letztenendes ein verdienter Sieg, wenn auch der TSV Eriskirch aufgrund seiner Kopfballstärke 2-3 gute Chancen ausließ.

HENOBO siegt und bleibt im 3. Spiel ohne Gegentor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen