Alle aktiven Mannschaften hatten an diesem Wochenende etwas zu feiern.

Den Start machte unsere Zweite Mannschaft im Spiel bei der SGM Fischbach/Schnetzenhausen. Zur Halbzeit stand es noch 1-0 für den Gastgeber. Nach der Pause drehten die Jungs um Kapitän Kilian Speidel dann auf. Er selbst war es, der einen Treffer markierte. Die weiteren Tore erzielten Salvatore Vitale und ein Eigentor. Fischbach/Schnetzenhausen kam zwar in der 74. Minute noch zum Anschlusstreffer, mit einer kompakten Mannschaftsleistung konnte der Sieg aber über die Zeit gerettet werden. Mit 6 Punkten schnuppert unser Team nun wieder an einem Mittelfeldplatz.

Den Protagonisten der Ersten Mannschaften war von Beginn an anzumerken, dass es sich bei diesem Spiel um eine richtungsweisende Begegnung handelte.
Die Vermeidung des Abstiegskampfs ist das von beiden Teams ausgewiesene Saisonziel.
HENOBO schien mit diesem Druck besser klar zu kommen, denn bereits nach 12 Minuten stand es 2-0 für die Gäste aus dem Bayrischen.
Das erste Tor fiel nach einem schön getretenen Freistoß von Stefan Eisenbach. Andrei Irimia zahlte das Vertrauen des Trainers, ihm eine Startelfchance zu geben, zurück und köpfte zur Führung ein.
Nur 5 Minuten später hielt es Abwehrspieler Dominik Glaser nicht mehr hinten und er setzte zu einem seiner gefürchteten Vorstöße an.
Sein angetäuschter Schuss landete mit einem feinen Außenristpass (die älteren Zuschauer fühlten sich in die 70er Jahre zurückversetzt und sahen den jungen Franz Beckenbauer vor sich) bei Sven Grünenburg, der dem Keeper mit seinem Schuss aus 12 Metern keine Chance ließ.
Nun erhöhte die SGM Fischbach/Schnetzenhausen den Druck und spielte deutlich offensiver. Nach einer halben Stunde dann die Riesenchance, aber der Stürmer setzte seinen Schuss aus 2 Metern neben das Tor.
Quasi mit dem Pausenpfiff sah Stefan Eisenbach die rote Karte. Er hatte einen Konter des Heimteams unterbunden und dabei zu einer strammen Grätsche angesetzt. Der Unparteiische wertete dieses Einsteigen zum Entsetzen von HENOBO als „grobes Foulspiel“.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wirkten die Gäste unbeeindruckt und erhöhten nach einer weiteren Standardsituation auf 3-0. Felix Eisenbach flankte in die Mitte, Yannick Glaser verlängerte geschickt auf den langen Pfosten und Sven Grünenburg stellte zum zweiten mal seinen Torriecher unter Beweis. Nur zwei Minuten später folgte der nächste Aufreger der Partie. Stefan Philipp erhielt mit seinem ersten Foul im Spiel die gelb-rote Karte. Zuvor hatte er wegen Meckern die gelbe Karte gesehen. HENOBO war also nur noch zu 9. Und auf der Uhr waren noch 40 Minuten zu spielen. Es entwickelte sich zwangsmäßig eine Abwehrschlacht und dem Heimteam war anzumerken, dass sie von Minute zu Minute nervöser wurden. In der 80. Minute setzte sich Yannick Glaser über recht wunderbar durch und markierte mit einem Lupfer vom Sechzehnereck das 4-0. Der Schiedsrichter wollte das Tor bereits auf seinen Notizzettel schreiben, als der Linienrichter auf Seiten der Fischbacher ihn zu sich winkte. Er habe den Ball an der Mittellinie im Aus gesehen, aber nicht richtig die Fahne gehoben. Das Tor wurde also wieder aberkannt. Letztlich spielte es auch keine Rolle mehr, denn das Spiel war gelaufen. Ein verdienter Sieg für HENOBO, der aufgrund der Spielstrafen teuer erkauft ist.

Die Überraschungsmannschaft der Kreisliga B4 ist aktuell unsere „Dritte“. Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den FC FN fand die Truppe um Trainer Albert Steinhauser wieder in die Spur und besiegte den VFL Brochenzell 3 mit 4-0. Die Tore markierten Antonino Bottaro nach toller Vorarbeit von Sebastian Schmid, Christian Enderle mit einem schönen Weitschuss, Johan Schäfler und Simon Hartmann. Da die Gegegnung des SC FN gegen den SV Ettenkirch 2-2 endete, ist somit unsere Mannschaft wieder am Platz der Sonne angekommen.

Starker Spieltag mit 3 Siegen der Aktiven

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen